Publiziert am
Domizil Oberschache

Einzug ins Domizil Oberschache

60 Bewohnerinnen und Bewohner des Schwesternwohnheims «Marienhaus» und des Pflegeheims «St. Raphael» der St. Anna Stiftung sind nach Ebikon gezogen.

60 Bewohnerinnen und Bewohner des Schwesternwohnheims «Marienhaus» und des Pflegeheims «St. Raphael» der St. Anna Stiftung sind nach Ebikon gezogen. Sie haben dort für drei Jahre das grösste, je in der Schweiz in Modulbauweise realisierte Alterszentrum bezogen. Während dieser drei Jahre entsteht am heutigen Standort im Bereich Tivolistrasse/Rigistrasse das neue Alterszentrum St. Anna. Die Zivilschutzorganisation ZSOpilatus hat beim Umzug unterstützt.

Medienmitteilung zum Download: Medienmitteilung_Umzug_180530pdf626 kB

Bilder: Schwester Anna Scherrer (88) und Zivilschützer Leutnant Ilija Suvalj (33) beim Zügeln / Bernadette Schaller-Kurmann, Geschäftsleiterin St. Anna Stiftung und Generaloberin Schwester Heidi Kälin vor dem Domizil Oberschache (Fotos Daniel Deicher)