Bewohnende ziehen während Bau nach Ebikon

Die Bewohnenden der bestehenden Häuser «St. Raphael» und «Marienhaus» erhalten während der Bauzeit des neuen «Alterszentrum St. Anna» in Luzern ein vorübergehendes Domizil in Ebikon. Die Gemeinde Ebikon hat mit der St. Anna Stiftung einen entsprechenden Nutzungsvertrag unterzeichnet. Das Domizil entsteht auf dem Grundstück Oberschache unweit der Bushaltestelle Oberlöchli und der Gemeindegrenze zu Luzern.

Projekt SPIRO gewinnt den Architekturwettbewerb

SPIRO – so heisst das Siegerprojekt rund um den Architekturwettbewerb für das neue «Alterszentrum St. Anna» an der Tivolistrasse in Luzern. Der Vorschlag des Architekturbüros Masswerk Architekten aus Luzern erhielt den Zuschlag aus verschiedenen Gründen. Auch für den Stiftungsratspräsidenten ist das Projekt optimal.

Die Architekten über das Projekt und seine Chancen

Als Sieger aus dem Wettbewerb geht das Büro Masswerk Architekten hervor, gemeinsam mit dem Landschaftsarchitekten Raymond Vogel. Im Gespräch erklärt Architektin Judith Hopfengärtner die Vorzüge des Projekts für alle Beteiligten und zeigt, weshalb die Lage eine besondere Herausforderung war.

Alterszentrum St. Anna: So geht es nun weiter

Mit dem Architekturwettbewerb wurde ein wesentlicher Schritt für die Erstellung des neuen Alterszentrums St. Anna gemacht. Bis Ende 2020 soll es bezugsbereit sein. Das sind die nächsten Schritte.